header banner
Default

Die Preise für Taxis in Berlin steigen um 25%


Erhöhung noch vor Weihnachten - Taxipreise in Berlin steigen um ein Fünftel

Taxis stehen in einer Reihe an einem Bahnhof. (Quelle: dpa/Ole Spata)
Bild: dpa/Ole Spata

Wer in Berlin Taxi fährt, muss schon bald mehr zahlen. Wegen gestiegener Lohn- und Betriebskosten werden ab dem 20. Dezember die Tarife erhöht. Das soll auch für Taxifahrten zum Flughafen BER gelten.

Der Berliner Senat hat entschieden, die Taxitarife um rund 20 Prozent zu erhöhen. Grund sind gesteigerte Lohn- und Betriebskosten. Auch der Flughafentarif zum BER wird in Absprache mit dem Brandenburger Landkreis Dahme-Spreewald entsprechend angepasst. Dieser war erst im Mai erhöht worden. Andere Taxi-Tariferhöhungen liegen in Berlin drei Jahre zurück.

Tarifänderung tritt am 20. Dezember in Kraft

VIDEO: BERLIN: TAXIFAHRER IM STRASSENKAMPF - Neue Festpreise revolutionieren den Markt | WELT Doku Magazin
WELT Doku

Der Grundpreis erhöht sich damit in den Tarifstufen zwei und drei von 3,90 Euro auf 4,30 Euro. In der Tarifstufe zwei beträgt der Kilometerpreis mit der neu eingeführten Kilometerstaffelung nun nicht mehr 2,30 Euro für die ersten sieben Kilometer. Für die ersten drei Kilometer fallen stattdessen 2,80 Euro an; ab drei bis sieben Kilometer werden 2,60 Euro fällig und ab dem siebten Kilometer müssen Kunden statt bisher 1,65 Euro nun 2,10 Euro zahlen. Der Kurzstecken-Pauschaltarif (Tarifstufe 1) bleibt mit sechs Euro unverändert.

Verkehrssenatorin Bettina Jarasch (Grüne) sprach nach der Senatssitzung von einer "relativ deutlichen Anhebung der Tarife". Diese seien für die Taxiinnung nötig geworden, weil sich nicht nur die Energiekosten erhöht hätten, sondern auch der Mindestlohn zu weiteren Kostensteigerungen geführt hätte. "Ich freue mich, dass wir das heute beschlossen haben, vor allem gemeinsam mit dem Landkreis Dahme-Spreewald", so Jarasch.

Taxiinnung begrüßt Tariferhöhung

VIDEO: Beförderungsrechte: Was Sie über Taxi- und Busfahrten wissen sollten | Marktcheck SWR
SWR Marktcheck

Die Innung des Berliner Taxigewerbes begrüßte die Erhöhung der Tarife. Der zweite Vorsitzende der Taxiinnung, Hayrettin Simsek, sagte rbb|24 am Dienstag, die Innung habe beim Senat bereits im Oktober 2021 einen Antrag auf eine Tariferhöhung um zwölf Prozent gestellt. "Nun hat der Senat aufgrund der steigenden Energiepreise festgestellt, dass eine Erhöhung um 20 Prozent nötig ist, das ist ein richtiger Schritt", sagte Simsek.

Allerdings ließe sich noch nicht absehen, wie sich die Erhöhung auf die Nachfrage der Taxikunden auswirken werde. In der Vergangenheit habe es nach Tariferhöhungen zunächst kurze Flauten gegeben, nach denen sich die Nachfrage dann jedoch wieder erholt habe.

Nach der beschlossenen Tariferhöhung sollen in den kommenden sechs Wochen die Taxameter in den rund 5.600 Berliner Taxis entsprechend umgestellt werden. Für Berlin tritt die Tarifänderung damit am 20. Dezember in Kraft. Für Taxen aus dem Landkreis Dahme-Spreewald muss der Kreistag noch zustimmen.

Sendung: rbb24 Abendschau, 08.11.2022, 19:30 Uhr

Sources


Article information

Author: Nicole Smith

Last Updated: 1699374842

Views: 950

Rating: 3.5 / 5 (95 voted)

Reviews: 93% of readers found this page helpful

Author information

Name: Nicole Smith

Birthday: 1911-02-14

Address: 48511 Chelsea Keys, Jonesfort, TX 86840

Phone: +4779695286483506

Job: Real Estate Agent

Hobby: Sculpting, Hiking, Animation, Tea Brewing, Running, Crochet, Dancing

Introduction: My name is Nicole Smith, I am a important, brilliant, Open, striking, talented, courageous, clever person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.